Die Aktion – 175 Projekte werden wahr.
Eins davon kann Ihres sein!

Wie kann man Projekte einreichen? Wie steigert man seine Erfolgs-Chancen? Wie werden die Projekte ausgewählt? Hier erfahren Sie alles über die Aktion.

Das Grundprinzip:

Sie bestimmen mit, welche Projekte realisiert werden. Zum einen durch Ihre Vorschläge, zum anderen durch Ihre Stimme.

Der Ablauf:

  • Es gibt 6 unterschiedliche Kategorien, für die Sie gemeinnützige Projekte vorschlagen können.
  • Pro Kategorie werden 50 Projektbewerbungen angenommen. Wenn 50 Projektbewerbungen eingegangen sind, öffnet eine Warteliste, für die Sie sich noch mit Ihrem Projekt bewerben können (Nachrückverfahren). Bitte bewerben Sie sich auf jeden Fall für die Warteliste, es gibt immer wieder Projekte die nachrücken.
  • Die jeweilige Kategorie schließt, wenn 50 Projektbewerbungen eingegangen sind, jedoch spätestens nach 2 Monaten.
  • Um für mehr Chancengleichheit zu sorgen, werden alle 50 Projekte zunächst gesammelt und anhand von Kriterien wie u.a. Gemeinnützigkeit und Kostenrahmen geprüft. Das bedeutet jedoch 3 bis 4 Tage Wartezeit bis zur Veröffentlichung im Internet. Dann erst werden alle 50 Projekte innerhalb einer Stunde im Internet zur Abstimmung freigeschaltet. Somit ist gewährleistet, dass für jedes Projekt gleich lange abgestimmt werden kann.
  • Projekteinreicher sollten unbedingt darauf achten, dass sie die Bestätigungs-E-Mail erhalten. Nur dann ist sichergestellt, dass ihr Projekt auch eingegangen ist.
  • Wenn alle 50 Projekte zur Abstimmung bereitstehen kann 5 Tage darüber abgestimmt werden, welche Projekte die Unterstützung erhalten sollen.
  • Die Abstimmungen im Internet werden bewertet: Der erste Platz erhält 100 Punkte, für Platz 2 gibt es 90 Punkte, für Platz 10 gibt es noch 10 Punkte. Dieses Ergebnis fließt in die abschließende Jurybewertung ein.
  • Diese abschließende Juryentscheidung zieht zur Entscheidungsfindung unterschiedliche Kriterien heran (s. Die Aktion: Kriterien & Umsetzung). Die Juryentscheidung ist bindend, ein Einspruch gegen die Entscheidung ist nicht möglich.
  • Falls Ihr Projekt nicht ausgewählt wurde, aber auch die Kriterien einer der nächsten Kategorien erfüllt, können Sie sich zum gegebenen Zeitpunkt nochmals bewerben.

 

Die Teilnahmevoraussetzungen:

  • Grundsätzlich werden nur gemeinnützige Projekte gefördert.
  • Projekte einreichen und abstimmen über die Projekte können alle interessierten Bürgerinnen und Bürger der Region, eine besondere Anmeldung ist nicht erforderlich.
  • Jeder Bürger kann nur ein Projekt pro Tag einreichen.
  • Bei jedem Besuch der Website können Sie für maximal drei Projekte stimmen. Mehrfache Besuche sind erlaubt. Sie können nur einmal pro Tag Ihre Stimmen abgeben.
  • Wenn Sie Bilder bei der Projekteinreichung einstellen, übertragen Sie damit die Veröffentlichungsrechte dieser Bilder an die Sparkasse Zollernalb im Rahmen der Internetseite www.175-projekte.de. Sie stellen die Sparkasse Zollernalb von Ansprüchen Dritter frei (abgebildete Personen, Gebäude etc.).
    Der Rechtsweg ist ausgeschlossen